Förderverein

St. Jakobi zu Stralsund

Vereinsgeschichte

Der „Förderverein St. Jakobikirche zu Stralsund e.V.“ wurde im Sommer 1995 gegründet. Kurz zuvor war die Kirche - seit Jahrzehnten ohne Gemeinde, als Lagerhalle zweckentfremdet und von der Bevölkerung nur noch am Rande wahrgenommen - durch erste Instandsetzungsarbeiten wieder verstärkt in das Blickfeld der Öffentlichkeit gerückt.

 

Der Förderverein hat sich zwei Aufgaben gestellt:

  • die Wiederherstellung und Erhaltung der St. Jakobikirche zu fördern, besonders durch finanzielle Unterstützung bei der Restaurierung ausgewählter Objekte des erhalten gebliebenen Kunstguts
  • den Bekanntheitsgrad der St. Jakobikirche zu erhöhen, und zwar sowohl als bedeutendes Sakralgebäude der Backsteingotik als auch als außergewöhnlicher Veranstaltungsort, durch die Herausgabe von Publikationen (Broschüre, Festschrift, Postkarten etc.), besonders aber durch Finanzierung bzw. finanzielle Unterstützung von kulturellen Veranstaltungen (Konzerte, Theateraufführungen, Ausstellungen, Performances, Filmvorführungen, Lesungen, Kunsthandwerkermärkte etc.)

Einige der Inhalte haben in der Zwischenzeit andere Träger, Institutionen oder der Betreiber der Kulturkirche - das Kreisdiakonische Werk Stralsund e.V. - übernommen. Durch seine Aktivitäten hat der Förderverein maßgeblich dazu beigetragen, dass die Jakobikirche heute eine vom Kreisdiakonischen Werk Stralsund e.V. professionell und überregional bekannte Kulturkirche ist. Der Förderverein versteht sich als Bindglied zwischen Betreiber und der "Stiftung Kulturkirche St. Jakobi Stralsund" und bietet darüber hinaus eigene Veranstaltungen an.



 



 


 

 


 

 

 

 


 


 



 

D